Wissenswertes für den Monat Dezember 2022


Sonnenauf- und untergang

Alle Zeiten sind in MEZ angegeben.

Tag
Aufgang
Untergang
Tageslänge
01.12.
07:57
16:21
08:24
15.12.
08:12
16:18
08:06
31.12.
08:19
16:27
08:08


Vollmond : Di., 08.12.2022, 05:08 MEZ
Neumond: Mi., 23.12.2022, 11:17 MEZ


Besonderheit:
- Am 21.12.2022 um 22:48 MEZ erreicht die Sonne den südlichsten Punkt ihrer jährlichen Bahn - der Nordwinter beginnt und der helle Anteil am Tag nimmt wieder zu!
- Am 08.12.2022 bedeckt der Mond zwischen 06:05 und 07:00 MEZ den Planeten Mars.
Sichtbarkeit der freiäugig sichtbaren Planeten:

Merkur kann - klare Luft vorausgesetzt - zwischen dem 20.12.2022 und dem 26.12.2022 tief am Südwesthorizont aufgespürt werden -. am besten nutzt man dazu ein Fernglas. Der sonnennächste Planet wird am 29.12.2022 stationär und läuft dann schnell der Sonne entgegen. Am 07.01.2023 steht er dann zwischen Sonne und Erde und ist natürlich unbeobachtbar.

Venus, vor zwei Monaten noch in oberer Konjunktion zur Sonne (also hinter ihr), gewinnt nur langsam einen Vorsprung vor unserem Tagesgestirn erscheint erst im letzten Monatsdrittel zögerlich am Abendhimmel. Am 28.12.2022 steht sie knapp südlich von Merkur - durch die später einsetzende Dämmerung bleibt diese Zusammenkunft leider unbeobachtbar.

Mars steht am 08.12.2022 der Sonne am Firmament genau gegenüber - die Oppositionsstellung ist erreicht. Das bedeutet: Sichtbarkeit die ganze Nacht hindurch, um Mitternacht genau im Süden und meximale Helligkeit. Auch wenn, bedingt durch die merkbar elliptische Umlaufbahn des Mars, die diesjährige Oppositionsentfernung mit 81,5 Mio km deutlich größer ist als das erzielbare Minimum von 56,9 Mio km und das gut 17 Bogensekunden kleine Marsscheibchen für Amateurbeobachter wenig zu bieten hat - ein schöner Anblick ist der Rote Planet allemal.

Frühaufsteher sollten sich die Marsbedeckung nicht entgehen lassen - im Westen wandert der zwischen 20° und 13° über dem Horizont stehende Mond von West nach Ost (also von Rechts nach links ...) vor dem Roten Planeten her.

Jupiter läuft wieder rechtläufig (also von West nach Ost) die Ekliptik entlang und ist immer noch ein Hingucker am Abendhimmel. Ab dem 12.12.2022 geht er allerdings schon vor Mitternacht unter. Am 2. und am 29. Dezember bekommt der Riesenplanet Besuch vom Erdmond (naja, zumindest visuell stehen die beiden nah beieinander).

Saturn verabschiedet sich langsam vom Abendhimmel, er geht zu Monatsanfang schon um 21:52 MEZ unter und sinkt zum Jahresende schon um 20.:08 MEZ unter den Horizont - da bleiben nur noch knapp zwei Stundne zur Beobachtung. Der Ringplanet ist kein sonderlich auffälliges Objekt mehr.


Zurück zum November 2022